Abseits von Mallorca – außergewöhnliche Reisetipps in Spanien


Wenn ich davon erzählte, nach dem Abitur ein Jahr lang nach Spanien zu gehen, konnte ich meinen Mitmenschen dabei zusehen, wie sie sich vorstellten, dass ich ein Jahr lang Strandurlaub machen würde. Mein Freiwilligendienst fand aber weder auf Mallorca noch auf Gran Canaria statt, sondern in Madrid – und nach neun Monaten in Spanien weiß ich inzwischen auch, dass Spanien viel zu viele wunderschöne und auch recht außergewöhnliche Reiseziele abseits der Inseln zu bieten hat!

#1 Cuenca

Die Stadt hat nicht nur einen Marktplatz mit bunten und ganz schiefen Häusern zu bieten, sondern auch die sogenannten „casas colgadas“, also hängende Häuser, die man am besten von einer hohen Brücke aus sieht, die die Innenstadt von Cuenca mit einem Berg verbindet. Perfekt für alle, die etwas Natur und einen tollen Ausblick mögen, gar nichts allerdings für Menschen mit Höhenangst!

#2 Toledo

Südwestlich von Madrid liegt diese Stadt und außerdem am Fluss Tajo. Wunderschön ist die Kathedrale dort für alle Kirchenfans, aber auch für Naturfans lohnt sich die Stadt: Hier kann man am Wasser picknicken, etwas außerhalb von der Altstadt campen, stundenlang die vielen kleinen Gassen auf- und ablaufen und auch wandern kann man ganz toll in den Bergen rund um die Stadt.

#3 Alicante

Die Stadt liegt an der Costa Brava und ist damit sicherlich kein Geheimtipp mehr bei Touristen. Die Burg ist nicht nur geschichtlich interessant, sondern bietet einen tollen Blick über die Stadt, der Strand ist zumindest zur Nebensaison groß und lädt zum Schwimmen ein und auch im Stadtzentrum ist immer etwas los. Perfekt für alle, die gerne Urlaub in einer nicht ganz so kleinen Stadt machen möchten!

#4 Tabarca

Die von Einheimischen oft als Piratenfels bezeichnete Insel ist von Alicante in einer knappen Stunde mit einem Boot zu erreichen und das ist sie wirklich wert! In knapp einer Stunde lässt sie sich zu Fuß locker umrunden, ein Teil bietet verlassene Häuser und weite, grüne Felder, der andere Teil ist touristischer mit Restaurants, Hotels und Kiosks.

#5 Ávila

Hier kann man auf die Stadtmauer steigen und wenn man diese entlang läuft, ist der Blick runter auf die Wohngebiete um die Stadt herum ebenso wie auf die große Maueranlage wirklich beeindruckend! Seit 1985 ist die Stadt Weltkulturerbe der UNESCO, wozu neben der romanischen Stadtmauer auch die gotische Kathedrale beigetragen hat.

#6 Segovia

Gemeinsam mit Toledo und Ávila ist Segovia eine der drei historischen Metropolen rund um die spanische Hauptstadt. Besonders bekannt ist Segovia für sein römisches Aquädukt – wer sich damit näher beschäftigen möchte, sollte am besten eine Stadttour buchen. Ähnlich wie in Cuenca, Toledo und Ávila liegen auch um Segovia herum Wohngegenden, auf denen das Stadtzentrum einen fantastischen Blick erlaubt.

#7 Salamanca

Für alle, die Universitätsstädte mögen oder nach Spanien fliegen, um ein Auslandssemester zu machen! Nordwestlich von Madrid und östlich von der Grenze zu Portugal liegt die Stadt auf dem Jakobsweg und erinnert mich immer an eine Kleinversion von Madrid: spannendes Nachtleben, wunderschöner Plaza Mayor und eine lebhafte Universität.

#8 GijónAbseits-von-Mallorca-aussergewoehnliche-Reisetipps-in-Spanien-Gijon-Beitragsbild-Marie-Menke

Wer einmal in Spanien lebt, sollte zum Norden nicht Nein sagen! Neben anderen Städten wie Santander, San Sebastian oder Santiago ist Gijón mein Geheimtipp für eine Reise in den Norden des Landes. Wer Lust hat, stundenlang an einer wunderschönen Küste entlangzulaufen, ist hier genau richtig.

#9 Granada

Zugegebenermaßen liegt Granada in Andalusien und damit im Touristenschwerpunkt des spanischen Festlands, aber ist dennoch etwas Besonderes: Die Stadt ist stark von Marokko geprägt, die Straßen sind voller Musiker und das Nachtleben ist bunt!

Diesen Inhalt teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this pageShare on Yummly
Marie Menke

Hi! Ich bin Marie, habe nach meinem Abi einen Europäischen Freiwilligendienst im wunderbar lebendigem Madrid gemacht und studiere nun Politik, Gesellschaft und Medien an der Uni Bonn. In meiner Freizeit schreibe ich am liebsten Bücher, tanze alles von Hip Hop bis Ballett und reise.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar zu diesem Beitrag!